Der Maibaum 2006

Am 11. Dezember 2005 machten sich 14 Hoaschdenger Burschen auf den Weg, um einen neunen Maibaum zu suchen Fündig wurden Sie am Rand des Ebersberger Forsts bei Egelharting. Der 3. Vorstand, Rudi Böltl jun., hatte dort eine 35 Meter hohe Fichte entdeckt, die kerzengerade gewachsen war. Schnell war allen klar, das soll unser neuer Maibaum werden.

Entsprechend dem Mondkalender wurde der Baum dann einen Tag vor Heilig Abend von einem Forstmitarbeiter umgeschnitten, ausgeastet und anschließend am Wegrand gelagert.

Aufgrund der anhaltenden Kälte dauerte es dann bis zum 18. Februar bis der Baum geschäpst, d.h. die Rinde entfernt werden konnte. Anschließend wurde noch ein Dach gezimmert, so dass der Baum, vor Witterungseinflüssen geschützt, trocknen konnte.

E-Mail
Anruf
Instagram