Maibaum 1971


Nach fünf Jahren war es 1971 wieder Zeit für einen Maibaum. Der Baum wurde in Höhenkirchen gefällt und von Bürgermeister Josef Hausladen gestiftet. Gelagert wurden er 28,5 Meter lange Stamm im Hof des Landwirts Georg Glasl. Ein Diebstahlversuch der Nachbarn aus Feldkirchen konnte erfolgreich abgewehrt werden.

Am 1. Mai wurde das Prachtstangerl neben dem damaligen Gemeindehaus aufgestellt. Dieses Datum markiert auch die Gründung der Heimstettner Volkstanzgruppe.

E-Mail
Anruf
Infos
Instagram