Der Hochzeitsbaum


Eine wichtige Tradition ist die Begleitung der Mitglieder in den Hafen der Ehe. Anders als bei einem traditionellen Burschenverein bedeutet diese nicht das Ende der Mitgliedschaft. Auch verheiratete Männer sind im Kegelclub willkommen.

Zum Polterabend singen die Vereinsmitglieder dem Brautpaar Lieder und bringen neben jeder Menge Geschirr einen Obstbaum als Symbol der Fruchtbarkeit mit. Darüber hinaus bekommt das Mitglied zur Hochzeit auch einen Bierkrug geschenkt, was schon seit der Gründung des Kegelclub in der Vereinssatzung verankert ist.

Sollte es im Heim der bald Vermählten ausreichend Platz geben, wird am Polterabend statt einem Obstbaum ein Hochzeitsbaum aufgestellt. Der entastete Baum wird großzügig mit Gegenständen verziert, die auf den zu erwartenden Nachwuchs anspielen. Ein Jahr später wird der Baum feierlich wieder umgelegt, sollte der Nachwuchs unterwegs sein auf Kosten des Vereins andernfalls auf die des kinderlosen Paares.

E-Mail
Anruf
Instagram